Tipp 12: Der erste Eindruck zählt!

bild_12

Du hast die Lehrstelle – und morgen nun ist es endlich soweit: Es ist der Tag der Tage – DEIN erster Arbeitstag.

Bitte erschrick nicht, denn dieser Tag wird voller Eindrücke sein und da kann einem der Kopf schon rauchen. Das geht aber den meisten so.

Schon vor deinem Antritt zur Lehrstelle solltest du zwei Dinge abklären:

1. Was zieh ich am besten an? Benötige ich eine bestimmte Arbeitskleidung?
2. Was muss ich mitbringen?

TIPP: Frag am besten bei deinem Ausbildner nach.

Am ersten Arbeitstag…

… solltest du dir am besten fünf Wecker stellen, denn du musst unbedingt pünktlich sein. Und natürlich freundlich. Leg dein schönstes Lächeln auf und gewinne so Sympathiepunkte bei deinen Kollegen. Die wirst du nämlich als allererstes kennenlernen.
Verhalte dich interessiert – gerne darfst du nachfragen, wenn du etwas nicht verstehst oder etwas genauer wissen möchtest.

Sei außerdem aufmerksam.

Das heißt, beobachte wie sich deine Kollegen verhalten. Sind zum Beispiel alle per Du? Ist ein Kollege sehr korrekt gekleidet und legt großen Wert auf die höfliche Sie-Ansprache? Nutze deine gewonnenen Erkenntnisse, um dich schnell in dein Team einzugliedern. Damit du dich von Anfang an richtig wohlfühlst.

Schieb bitte keine Panik.

Aufgeregt zu sein, ist ganz normal. Auch, dass dir Fehler passieren werden. Versuche einfach die Aufgaben, die dir schon am ersten Arbeitstag übertragen werden, so gut wie möglich zu meistern. Vergiss nicht: Deinen Kollegen und deinem Ausbildner ist es sehr wohl bewusst, dass du „neu“ und du bei ihnen bist, um zu lernen. Aller Anfang ist schwer – aber auch sehr spannend!

Viel Spaß bei deiner neuen Lehrstelle!