Wirtschaftskammern betreten neue Bildungspfade

Die Wirtschaftskammern etablieren in den kommenden Monaten ein neues Angebot mit 100 „Bildungspfaden“. Die ersten 25 wurden Ende November bei einer Pressekonferenz vorgestellt, die restlichen 75 folgen in diesem Jahr.

Konkret geht es um durchgängige, auf bestimmte Berufsbilder abgestimmte Bildungsmöglichkeiten in diversen Einrichtungen der Wirtschaft bzw. Hochschulen.

Über die Lehre bis hin zum „Master of Science“

Ausgangspunkt ist jeweils der von den Kammern angebotene „Talentecheck“ für Schüler der AHS-Unterstufe bzw. der Neuen Mittelschulen. Anschließend geht es etwa am Bildungspfad „Unternehmertum“ über Lehre, Meisterprüfung, mehrjährige Berufserfahrung und Berufsakademie-Lehrgang zu einem Abschluss als „Master of Science“ in Angewandtem Unternehmensmanagement oder am Pfad „Digital Business“ über Lehre, Fachakademie, mehrjährige Berufserfahrung und Berufsakademie zum „Master of Science“ in Designing Digital Business.

Weitere Pfade widmen sich etwa dem E-Commerce, der Mechatronik und dem „Food & Beverage“-Management im Tourismus.

 

(APA/Red.)